Behandlung von Gefäßerkrankungen

Durch gezieltes Training und passende Diät können Gefäßerkrankungen hintangehalten werden. Je nach Zustand der Gefäße und Fortschreiten von bestehenden Erkrankungen, können aber auch chirurgische Methoden notwendig sein.

Gefäßultraschlluntersuchung

 

 

Gefäßoperationen

Zu den Gefäßoperationen zählen unter anderem die Behandlung von Krampfadern, Erweiterungsplastik und Bypass-Operationen.
Ein spezieller Teilbereich ist das Anlegen von Dialyse-Shunts. Dazu zählen Cimino- und Prothesen-Shunts, sowie das Shunt-Training.

Dieser Cholesterinpfropf kann zu einer Gefäßeinengung und zu einer -verstopfung führen. Folgeschäden sind die Schaufensterkrankheit,  die Wadenschmerzen und das offene Bein bzw. das Beingeschwür. 

 

Bei der Erweiterungsplastik wird der Cholesterinpfropf aus dem Gefäß entfernt und mit einem Venen- oder Kunststoffflicken erweitert. 

Dies führt zur Durchblutungsbesserung, Schmerzfreiheit und zur Abheilung der Beingeschwüres.

                                            Ich führ diese Operation mit der Lupenbrille durch.